Workshop - Termine

1. Semester 2022

Meine Workshops finden in Kooperation mit Volkshochschulen statt, über die Sie die Workshops direkt buchen können. Den entsprechenden Buchungslink finden Sie am Ende der Workshop-Ausschreibung.
 

Wenn Sie Fragen zu meinen Kunstworkshops haben können Sie mich gerne kontaktieren, nutzen Sie dafür bitte das u.g. Kontaktformular.

ICH SEHE ROT


Ein experimenteller Online Kunstworkshop

„Ich sehe was, was du nicht siehst ... und das ist Rot“.


Kennen Sie noch das Spiel aus Kindertagen, das von Leichtigkeit, Freude und Unbeschwertheit erzählt? Leider sind wir heute oft von „Spielverderbern“ umgeben die sich Alltag, Stress und Gewohnheit nennen. Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und erobern Sie sich die einstige „Spielfläche“ zurück! 
 

Wir begeben uns auf eine spannende Motivsuche für ein eigenes Kunstwerk, schauen uns verschiedene, künstlerische Techniken an und tauchen ein in die „geheime Sprache“ der Farben, die sie zum größten Kommunikationssystem der Erde macht.
 

Sie fertigen Ihr eigenes Kunstwerk im Austausch mit mir und den anderen Workshopteilnehmer*innen und erfahren viel Wissenswertes über Farben, zeitgenössische Künstler*innen und ihre Werke. Ein spannender Workshop über einen Zeitraum von 12 Tagen, inklusive 2 Gruppenterminen, 1 persönlichen Einzeltermin und

1 Gruppentermin Technik-Check.

 

 

Gebühr: 53,50 €
Beginn: 11.3.2022
Anmeldeschluss: 1.3.2022

 

Die Buchung erfolgt über die VHS Landkreis Gießen.

Weitere Informationen zu Terminen und Buchung über nachfolgenden Link.
Link zur Workshop-Anmeldung



 

WOHIN SOLL DIE REISE GEHEN?   

Blended Learning Kunstworkshop

Präsenz und Online

 

Der Sehnsucht nach einer Reise sowie der Erinnerung an eine schöne, vergangene Reise soll in diesem Workshop Raum und Ausdruck gegeben werden. Sie gestalten Ihr ganz persönliches Kunstwerk, das von Ihrer imaginären oder realen Reise erzählen wird. Doch, wohin soll die Reise gehen? Was nehmen Sie in Ihrem Koffer mit und was bringen Sie vielleicht wieder von Ihrer Reise zurück? Welche sinnlichen Erfahrungen möchten Sie auf der Reise machen? An welche Farben, Formen, Landschaften und Menschen werden Sie sich erinnern? Rund um das Workshop-Thema betrachten wir uns Werke von zeitgenössischen Künstler*innen. Wir beschäftigen uns mit Komposition und Materialbeschaffenheit eines Kunstwerks. Experimentieren mit verschiedenen, künstlerischen Techniken und suchen nach Umsetzungsmöglichkeiten für ein eigenes Kunstwerk.


Im Wechsel von Präsenz- und Online-Unterricht finden die Gruppentreffen statt. Für den zeitweisen „Umzug“ in mein virtuelles Atelier, der vhs.cloud, erhalten Sie vor Ort eine praktische Einführung, während des ersten Termins in der VHS Bad Homburg. Im virtuellen Atelier erwartet Sie viel Interessantes, rund um das Workshop-Thema und einfache Möglichkeiten sich mit mir und den anderen Teilnehmer*innen über die Werkfortschritte auszutauschen. In persönlichen Sprechstunden unterstütze ich Sie ganz individuell, in der Entwicklung und Umsetzung Ihrer eignen Idee. Freuen Sie sich auf eine inspirierende und spannende Zeit mit mir und den anderen Workshop-Teilnehmer*innen.


Eine Material- und Werkzeugempfehlung erhalten Sie zum ersten Termin. Für den Online-Unterricht brauchen Sie eine stabile Internetverbindung, PC, Notebook oder Tablet mit Webcam und Headset (ein Smartphone reicht nicht aus, um am Unterricht teilzunehmen) sowie eine Digitalkamera.

 

Gebühr: 149,50 €
Beginn:  30.4.2022 
Anmeldung bis: 21.4.2022
 
Die Buchung erfolgt über die VHS Bad Homburg

COMBINE PAINTING 

Blended Learning Kunstworkshop

Präsenz und Online
 

Hauptvertreter von Combine Painting (Kombinierte Malerei) ist der Künstler Robert Rauschenberg, als Wegbereiter der Kunstrichtung Pop Art.
„Alles ist Kunst“ und „was ist Kunst?“
 

Mit hintersinnigem Humor integrierte Rauschenberg Gegenstände aus der realen Welt in seine abstrakten Bilderwelten. Werke mit Fundstücken aus der Umgebung seines Ateliers in Manhattan „atmen“ regelrecht die Weltstadt New York City. Robert Rauschenberg war ein Rebell seiner Zeit und lehnte Einordnungen in Stilrichtungen wie Dadaismus, Surrealismus und abstrakten Expressionismus kategorisch ab. „So etwas wie ein fertiges Kunstwerk, das gibt es für mich nicht.“ (Robert Rauschenberg)
 

Wir betrachten prägnante Werke von Robert Rauschenberg, mit Rückblick auf die Zeit der 50er und 60er Jahre in USA und Europa. Durch praktische Übungen nähern wir uns der künstlerischen Technik Combine Painting und beschäftigen uns mit der Komposition sowie Materialbeschaffenheit eines Kunstwerks.
 

Die ersten Workshop-Termine werden vor Ort im Atelierraum der VHS Bad Homburg stattfinden. Im Wechsel von Präsenz- und Online-Unterricht finden die Gruppentreffen statt. Für den zeitweisen „Umzug“ in mein virtuelles Atelier, der vhs.cloud, erhalten Sie während des ersten Termins vor Ort eine praktische Einführung. Im virtuellen Atelier erwartet Sie viel Interessantes, rund um das Workshop-Thema sowie Möglichkeiten sich mit mir und den Workshop-Teilnehmer*innen über die Werkfortschritte auszutauschen. In persönlichen Sprechstunden unterstütze ich Sie ganz individuell, in der Entwicklung und Umsetzung Ihrer eigenen Idee. Freuen Sie sich auf eine inspirierende und spannende Zeit mit mir und den anderen Workshop-Teilnehmer*innen.
 

Eine Material- und Werkzeugempfehlung erhalten Sie zum ersten Termin. Für den Online-Unterricht brauchen Sie eine stabile Internetverbindung, PC, Notebook oder Tablet mit Webcam und Headset (ein Smartphone reicht nicht aus, um am Unterricht teilzunehmen) sowie eine Digitalkamera.

 
Gebühr: 180,00 €
Beginn:  10.6.2022
Anmeldung bis: 2.6.2022
 
Die Buchung erfolgt über die VHS Bad Homburg
Link zur Workshop-Anmeldung

2. Semester 2022

 

Nächster Workshop beginnt voraussichtlich im Herbst 2022









 

ICH SEHE ROT

Ein experimenteller Online Kunstworkshop

„Ich sehe was, was du nicht siehst ... und das ist Rot“.


Kennen Sie noch das Spiel aus Kindertagen, das von Leichtigkeit, Freude und Unbeschwertheit erzählt? Leider sind wir heute oft von „Spielverderbern“ umgeben die sich Alltag, Stress und Gewohnheit nennen. Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und erobern Sie sich die einstige „Spielfläche“ zurück! 
 

Wir begeben uns auf eine spannende Motivsuche für ein eigenes Kunstwerk, schauen uns verschiedene, künstlerische Techniken an und tauchen ein in die „geheime Sprache“ der Farben, die sie zum größten Kommunikationssystem der Erde macht.
 

Sie fertigen Ihr eigenes Kunstwerk im Austausch mit mir und den anderen Workshopteilnehmer*innen und erfahren viel Wissenswertes über Farben, zeitgenössische Künstler*innen und ihre Werke. Ein spannender Workshop über einen Zeitraum von 12 Tagen, inklusive 2 Gruppenterminen und 1 persönlichen Einzeltermin.

 

 

Gebühr:
Beginn: 
Anmeldeschluss: 

 

 

Nächster Workshop beginnt voraussichtlich im Herbst 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mo:bilə 


Kunst der Balance und Leichtigkeit


„Wenn alles klappt, ist ein Mobile ein Stück Poesie, das vor Lebensfreude tanzt und überrascht“  (Alexander Calder)
              
Ob abstrakte und konkrete Figurengruppen oder federleichte und fragile Gebilde - ein kleiner Luftzug genügt und das frei im Raum hängende Kunstwerk setzt sich zu immer neuen Formen in Bewegung.

Wir betrachten uns kinetische Kunstwerke zeitgenössischer Künstler*innen und realisieren eigene Kunstwerke, die zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit balancieren.
 

Ein spannender Online-Kunstworkshop über einen Zeitraum von 12 Tagen, inklusive 2 Gruppenterminen und 2 persönlichen Einzelterminen. Sie erfahren viel Wissenswertes über die kinetische Kunst und zeitge-nössische Künstler*innen. Im Austausch mit mir und den anderen Workshopteilnehmer*innen fertigen Sie Ihr eigenes Mobile.

 

 

Gebühr: 
Beginn:
Anmeldeschluss: 

 

 

.

 

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anfrage zum Kunstworkshop

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

.